Rüdiger Gockel

geb. 1954
Studium der Rechtswissenschaften in Münster

Rechtsanwalt (seit 1981)
Notar (seit 1991)

Fachanwaltschaften:

  • Fachanwalt für Erbrecht

Schwerpunkte / Spezialisierungen:

Neben dem gesamten Spektrum des Erbrechts die Gestaltung von Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen, gesellschaftsrechtliche Beurkundungen und Unternehmensnachfolgeregelungen, Grundstücksrecht, Eheverträge

Zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT)

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge (dvev.de)
  • Deutsche Schiedsgerichtsbarkeit für Erbstreitigkeiten (dse-erbrecht.de)
  • DAV-ARGE Erbrecht (erbrecht-erbr.de)

Zusatzqualifikationen:

  • Dozent im Bereich des Erb- und Pflichtteilsrechts für die DeutscheAnwaltAkademie (Berlin), das Auditorium (Notarkammer) Celle, die Bielefelder Fachlehrgänge und diverse Anwaltsvereine
  • Schiedsrichter für Erbstreitigkeiten der Deutschen Schiedsgerichtsbarkeit für Erbstreitigkeiten e.V.
  • Erfolgreicher Abschluss des Lehrgangs zum Zertifizierten Testamentsvollstrecker (AGT)

Autorentätigkeit:

Buchveröffentlichungen

  • “Verzichtserklärungen im Erbrecht”, ZErb Verlag GmbH, 2011
  • Co-Autor des “Praxishandbuch Unternehmensnachfolge”, ZErb Verlag GmbH, 2011
  • “Die notarielle Fachprüfung im Erb- und Übertragungsrecht”, Deutscher Notarverlag 2014
  • “NotarFormulare Sonderfälle Testamentsgestaltung” Muster-Vereinbarungen-Erläuterungen Deutscher Notarverlag 2015
  • Co-Autor “Gestaltungen zum Erhalt des Familienvermögens”, ZErb Verlag GmbH, 2016

Sonstige Veröffentlichungen

  • Das gemeinschaftliche Testament und die Grenzen der Bindung (ZErb 2012, 72)
  • Umdeutung der Aufhebung eines Erbvertrags, Anmerkung zum Beschluss des OLG Hamm 15 W 603/10 (ZEV 2012, 268)
  • Erbvertrag: Wirksamkeit der Anordnung einer Testamentsvollstreckung und einer Schiedsanordnung für den Fall von Rechtsstreitigkeiten der Erben, Anmerkung zum Urteil des OLG Frankfurt 8 U 62/11(ZErb 2013, 267)
  • Die Erbteilungsklage – ein ungeliebtes Kind; Aufsatz in: ErbR – Zeitschrift für die gesamte erbrechtliche Praxis- 2013, 341 ff.
  • Enttäuschtes Vermächtnis, Anmerkung zum Urteil des OLG Hamm 10 U 10/13 (ErbR – Zeitschrift für die gesamte erbrechtliche Praxis – 2014, 180)
  • Ausgewählte Spezialfragen zum gemeinschaftlichen Testament,  ErbR – Zeitschrift für die gesamte erbrechtliche Praxis – 2015, 489
  • Gemeinschaftliches Testament, Zuwendungsverzicht, Bindungswirkung, Anmerkung zum Urteil des OLG Hamm 15 W 503/14 (ErbR 2015, 509)
  • Zum Lauf der Frist gem. § 2325 Abs. 3 BGB; Anmerkungen zum Urteil des BGH vom 29.06.2016 – IV ZR 474/15 (ErbR 2016, 570)

Dozententätigkeit (Vortragsthemen 5 oder 7,5 Stunden):

  • Erbrecht für Einsteiger
  • Vermächtnisse und Auflagen im Erbrecht
  • Grenzen der Gestaltung im Erbrecht
  • Bindungswirkung bei gemeinschaftlichen Testamenten und Erbverträgen
  • Sonderfälle der Testamentsgestaltung
  • Testamentsvollstreckung in der Praxis
  • Lebzeitige Schenkungen und die Auswirkungen im Erbrecht
  • Vermeidung und Reduzierung von Pflichtteilsansprüchen
  • Pflichtteilsansprüche erfolgreich einklagen
  • Typische Klagen im Erb- und Pflichtteilsrecht
  • Die Vor- und Nacherbfolge
  • Die Korrektur misslungener Erbeinsetzungen

Focus-Anwaltsliste 2013 und 2014

Rüdiger Gockel -Kanzlei Rumpenhorst.Gockel.Rettig- zählt für die Redaktion von FOCUS auf Basis einer unabhängigen Datenerhebung zu Deutschlands Top-Privatanwälten im Bereich Erbrecht.